Kleines psychosoziales Lexikon mit Begriffserklärungen*

--> Stichwort <-- bedeutet hier: siehe auch...



Abnehmen

Auch: an Gewicht verlieren. Durch vernünftige und gesunde Ernährung und sportliche Aktivitäten einen Energiehaushalt herstellen, bei dem dem Körper weniger Kalorien zugeführt werden, als er verbraucht. Dadurch werden überflüssige Fettreserven aufgebraucht.

Abnehmgruppe

Bei mir in der Praxis eine Gruppe, die es sich zum Ziel gesetzt hat, durch die Durchleuchtung psychologischer Hintergründe des Dickseins eine Gewichtsabnahme herbeizuführen. Alternativ lernen die Teilnehmer dieser Gruppe, ihr Übergewicht anzunehmen, und auch damit im Leben zufrieden zu sein.

Abstrafung

Gestraft, abgestraft wird eine Person, die sich nicht den Wünschen seines Gegenübers entsprechend verhalten hat. Eltern reagieren ihren Kindern gegenüber häufig mit Abstrafung. Auch beispielsweise Liebesentzug ist ein Mittel der Abstrafung.

Abwesenheit

Im psychologischen Sinne ist hier weniger die körperliche Abwesenheit, als vielmehr die geistige Abwesenheit gemeint. Eine Abwesenheit, die dazu führt, dass der geistig Abwesende nicht --> im Kontakt sein <-- kann. Er ist für seine Umwelt nicht ansprechbar.

Aktiver werden

Akzeptanz

Albträume

Alkoholismus

Allein erziehende

Alleinsein

Alltag

Alltagsstress

Aktion und Reaktion

Unter Aktion wird im psychologischen Sinne eine Handlung verstanden, die zu einer Reaktion herausfordert. Gerade in zwischenmenschlichen Beziehungen wird eine Aktion immer wieder mit einer Reaktion beantwortet. Es ist wie ein Spielball, der Hin und Her geworfen wird. Dadurch entsteht eine --> Interaktion <--.

Analyse

Eine systematische Untersuchung, bei dem das zu untersuchende Objekt in seine Bestandteile aufgelöst,  ausgewertet und geordnet wird, nennt sich Analyse. So kann z.B. eine gestörte Paarbeziehung daraufhin untersucht, sprich analysiert werden, welche Gründe es für die Störungen geben kann. --> Pychoanalyse <--

Änderung

Änderungsansätze

Anerkennung

Angst

Angstattacken

Siehe Panikattacken

Angstzustände

Zustand, indem mich vorrangig das Gefühl Angst beherrscht. Wiederholt sich dieser Zustand häufiger, reden wir von Angstzuständen. Jeder Mensch hat situativ bedingt hin und wieder Angst. Kommt diese Situation aber öfter vor, und belastet den Menschen, dann sollte er sich um Hilfe bemühen.

Anleitung

ckdybc

Anteilnahme

Apathie

Arbeitsweisen

Argumente

Astrologie

Attraktivität

Auflösung von Problemen

Aufmerksamkeit

Auseinandersetzung

Aussprache

Austausch

Awareness

Bachblüten

Bachblütenberatung

Balance

Bauchgefühl

Bedrohung

Bedürftigkeit

Beeinflussung

Befreiung

Begleitung

Beistand

Beratung

Beratung bei Partnerschaftsproblemen

Beratungsangebot

Beratungskosten

Berufsprobleme

Beschwerden

Besonderheit

Bestärkung

Betreuung

Bewusstseinschulung

Beziehung

Beziehungscoaching

Beziehungsberatung

Beziehungsfeuerwehr

Beziehungsfragen

Beziehungskrise

Beziehungsprobleme

Beziehungssprache

Eine gemeinsame Sprache, die in der Beziehung miteinander gesprochen, für beide verständlich ist. Es ist die Basis des Verstehens, dessen, wie beide respektvoll miteinander umgehen. Darüber hinaus bedeutet Beziehungssprache ein aufeinander Eingestimmtsein im sprachlichen Umgang miteinander. Manche Paare sprechen flapsig miteinander. Ist dies die beiden gemeinsame Beziehungssprache, so kann diese für ein harmonisches Miteinander sorgen, auch wenn andere Menschen sich darüber wundern. Grundlage der Beziehungssprache ist es, dass beide Partner sie so verstehen, wie der Andere sie meint, und damit einverstanden ist. Spricht der Eine immer burschikos, kann der Andere unter Umständen beleidigt sein, es sei denn, dies wurde zur Beziehungssprache erklärt. Das muss kein aktiver Prozess sein, sondern schleift sich in funktionierend Beziehungen von allein ein.

Bitterkeit

Blickwinkel

Brückenglied

Buddhismus

Burnout

Charakter

Chatberatung

Chronische Krankheiten

Krankheiten sind dann chronisch, wenn sie sich quasi verselbstständigt haben, und dauerhaft da sind. Akute Krankheiten haben einen Krankheitsauslöser. Durch rechtzeitige Behandlung kommt es zur Gesundung. Chronische Krankeiten sind nicht auf einen akuten Krankheitsauslöser zurück zu führen, sondern auf eine längerfristige nicht, oder Fehlbehandlung. --> Psychosomatischen Beschwerden <-- wird nach gesagt, dass sie chronifizieren können.

Coaching

das andere Geschlecht

das Beste aus sich machen

Deeskalation

Depression, Depressionen

Destruktive Kritik

Durchsetzungsfähigkeit

Ehe- und Trennungsberatung

Ehe

Eheberatung

Ehekrise

Eheprobleme

Eifersucht

Eigene Wege gehen

Ein Wort gibt das Andere

Einfühlungsvermögen

Einführung

Eingeschliffene Verhaltensweise

Eingriff

Einsamkeit

Einübung

Einzel- und Paarberatung

Einzelberatung

Eitelkeit

Elend

Emotionale Intelligenz

Emotionalität

Empathie

Entbehrung

Entfremdung

Entlastung

Entscheidung

Entscheidungshilfe

Nach einer --> Klärungshilfe <-- kann es notwendig werden, dem Klienten mit Rat und Tat beiseite zu stehen, damit er die für ihn notwendige und von ihm gewünschte Entscheidung treffen kann. Aufgabe des Beraters ist es, dem Klienten Entscheidungshilfen an die Hand zu geben. --> Für und Wider <--

Entscheidungsschwierigkeit

Entspannungslosigkeit

Entspannungstechniken

Erfahrungen

Erkaltete Gefühle

Erkenntnis

Erkrankungen

Erleichterung

Ermutigung

Ernährungsberatung

Ernährungsprobleme

Erstrebenswertes

Erzählungen, heilende

Erziehung

Erziehungsberatung

Erziehungsprobleme

Eskalation

Esoterik

Falsche Freunde

Familienberatung

Familienhilfe

Familienregeln

Farbberatung

Feedback

Die sachlich formulierte Rückmeldung auf ein Verhalten, die Wirkung o.ä. eines Menschen. Feedback wird von anderen auf Wunsch gegeben, wobei darauf geachtet wird, dass keine herabwürdigenden Formulierungen das Feedback verfälschen. Der Feedbackgeber wird im Vorwege angehalten, nichts Verletzendes oder Negatives zu sagen.

Feinfühligkeit

Feng Shui

Flirten

Förderung

Fühlen

Unattraktivität

Fülle

Für und Wider

Eine Erörterung des Für und Widers einer Situation oder eines Problems kann hilfreich sein, um eine Entscheidung treffen zu können, falls diese notwendig sein sollte. Dazu gibt es speziell die --> Klärungshilfe <--, die dazu beiträgt, sich darüber im Klaren zu werden, was man eigentlich wünscht. Die aktive --> Entscheidungshilfe <-- durch einen Berater kann ein unentschiedener Mensch als sehr hilfreich erleben. -->Unterstützung <--

Ganzheit (rund)

ganzheitliche Lebensberatung

Ganzsein

Gefühle

Gespräch, Gespräche

Gespräche mit Mediator

Gesprächsbereitschaft

Gesprächsgruppen

Gesprächskreise

Gesprächssituationen

Gesprächstechniken

Gesprächstherapie

Gestaltberatung

Gestaltpraxis

Gestalttherapie

Gesunder Menschenverstand

Gesundheitliche Beeinträchtigungen

Gesundheitsprobleme

Gewalttätigkeit

Gewicht

Gewichtsprobleme

Gewichtsreduktion

Gewissenskonflikt

Gleichgesinnte

Gleichgewicht

Grenzen setzen

Grenzen ziehen

Grenzenlos

Gruppen

Gruppenberatung

Handlungsunfähigkeit

Hass

Hausbesuche

Heilpraktik, Heilpraktiker, Heilpraktikerin

Helfer

Hier & Jetzt

Hilfe bei Panikattacken

Hilfe beim Abnehmen

Hilfe

Hilferuf

Hilflosigkeit

Hilfsangebot

Hilfsangebote

Hinweise

Hoffnungslosigkeit

Horoskop

Ignoranz

Ihre persönliche Umwelt

Imageberatung

Im Kontakt sein

Ein Begriff, der besonders in der Gestalttherapie von Bedeutung ist. Im Kontakt sein bedeutet, nicht nur das Gegenüber bewusst wahr zu nehmen, sondern auch sich selbst. Nur wer sich selbst spürt, und mit all seinen Gefühlen wahrnimmt, kann auch die Gefühle und die Komplexität seines Gegenübers wahrnehmen. Nur das ermöglicht einen "echten" Kontakt.

Individualismus

Individualität

Individuelle Wegbegleitung

--> Seite: "Meine Arbeitsweise" <-- Die Begleitung des persönlichen Weges der Menschen, die in meine Beratungspraxis kommen. Individuell deshalb, weil durch die --> Interaktion <-- von Klient und Berater eine durch die Eigenarten des Klienten und die Persönlichkeit des Beraters bestimmte individuelle Beratungssituation entsteht, das ist dann eine individuelle Wegbegleitung.

Innere Balance

Interaktion

Die Bezogenheit zweier oder mehrerer Personen aufeinander. Ihre Kommunikation miteinander, sowie  der Austausch, eben der Interaktion innerhalb dieses --> Systems <--. Genauer gesagt --> Aktion und Reaktion <--.

Internetberatung

Interessen

Internetsucht

Internetsuchtberatung

Intuition

Intuitives Malen

Kartenlegen

Kinder leiden

Klärung

Klärungshilfe

Probleme, die einer Entscheidung bedürfen, --> Entscheidungshilfe <-- sind häufig nur deshalb problematisch, weil sich der Betroffene nicht entscheiden kann. Hin und her gerissen zwischen --> Für und Wider <-- quält er sich, und hält so an seinem Problem fest, statt es zu lösen. Eine Klärungshilfe sorgt dafür, zu erkennen, was der Klient eigentlich will, und hilft ihm dabei sich das Für und Wider anzusehen und zu spüren, was er tatsächlich möchte.

Klient und Berater

Kommunikation

Kommunikationsformen

Kommunikationshilfe

Kommunikationstraining

Kompetenz

Konflikt, Konflikte

Konfliktberatung

Konfliktfähigkeit

Konfrontation

Konfrontative Arbeitsweise

Konstruktive Kritik

--> destruktive Kritik <--

Konstruktiver Umgang

Kontakt, im Kontakt sein

Kontaktaufnahme

Kontrolle

Kontrollverlust

Konturlosigkeit

Kopfentscheidung

Kopflosigkeit

Kraftlosigkeit

Krankheit als Chance

Krankheit als Weg

Kreativität

Kreativwerkstatt

Krise, Krisen

Krise bedeutet laut Duden "eine schwierige Situation, Zeit, die den Höhe- und Wendepunkt einer gefährlichen Entwicklung darstellt“. Es ist die plötzliche Zuspitzung eines Problems. Erst nach dem die Krise beendet ist, läßt sich feststellen, dass sie zugleich einen Wendepunkt für die Person bedeutete, die diese Krise erlebte.

Krisen als Chance

Krisenintervention

Im Krisenfalle --> Krise <-- kann ein Eingriff, eine Intervention einer geschulten Person von Nöten sein. Sei es, dass es in einer Partnerschaft zu gewalttägigen Handlungen kommt, sei es, dass eine akute Situation das Eingreifen bzw. die --> Unterstützung <-- eines Psychologen erforderlich macht.

Kritik

Kritikfähigkeit

Kummer

Kündigung

Lähmung, Eingefrorenheit

Last

Lebensberatung

Lebensfreude

Lebenshilfe

Lebenskrise, Lebenskrisen

Lebenspartner

Leid

Leidensdruck

Lernfähigkeit

Liebe

Liebeskummer

Lösungsstrategien

Viele Probleme im Leben kann man einfach aus der Welt schaffen, in dem man die richtigen Lösungsstrategien anwendet. Solche Lösungen werden gemeinsam von Klient und Berater erarbeitet. In mehreren Sitzungen ist die Erarbeitung eigener Strategien möglich. Ziel dieser Strategien ist es, dem Klienten ein Werkzeug an die Hand zu geben, zukünftig eigenständig derartige Probleme zu lösen. Siehe auch "Problemlösungen".

Machtspiele

Malen

Mangelndes Selbstbewusstsein

Mediation

--> Streitschlichtung <-- Ziel einer Mediation ist, mit Verständnis für die jeweilige Problematik der Gegenparteien eine gemeinsam akzeptierbare Lösung zu finden. Eine Mediation durch Hilfe eines --> Mediators <-- benötigen meist Paare, die so zerstritten sind, dass sie nicht mehr vernünftig miteinander reden können. In solchen Fällen bewirkt eine Mediation zielgerichtet das Sich-Miteinander-Verständigen. Geht es um gesetzliche Regelung z. B. die Kinder im Scheidungsfalle betreffend, so sollten die Eltern die Mediation durch einen Rechtsanwalt suchen. Geht es um --> psychosoziale <-- Regelungen, sind sie zur Mediation in einer psychologischen Beratungspraxis gut aufgehoben.

Mediator

Person, die geschult ist, zwischen zwei Parteien zu vermitteln. Sie tritt als Schlichter, eben als Mediator auf. --> Mediation <--

Meditation

Meditatives Malen

Meine Gedanken machen mich krank

Metaebene

Unter Metaebene wird eine übergeordnete Sichtweise verstanden. Dies bedeutet, man begibt sich auf eine Ebene, auf der man quasi mit Abstand seine eigene Position und gegebenenfalls die des Anderen betrachten kann. Dadurch gewinnt man Abstand zu sich selbst, und kann die Problematik von einem anderen Standpunkt aus betrachten.

Methoden zum Einüben neuer Verhaltensweisen

Die bereits auf Erfahrung basierenden sinnvollen Verfahren, um zielgerichtet etwas durchzuführen. Die Art und Weise, ein bestimmtes Vorgehen, welches erfolgsversprechend ist, umzusetzen. --> Methodik <--

Methodik

Die Zusammenfassung mehrer erfolgsversprechender Methoden.

Midlifecrisis

Miteinander reden

Mitfühlen

Mitgefühl

Mobbing

Mobbing bedeutet, dass eine Person von anderen Menschen gemieden wird. Es ist ein Gruppenphänomen, welches nur dort existiert, wo mehrere Menschen zusammentreffen. Der gemiedenen Person wird auf diese Weise verständlich gemacht, dass man sie nicht mag. Meist tritt dies in beruflichen Zusammenhängen auf, bei denen man sich die Kollegen und Kolleginnen ja nicht aussuchen kann. Der gemobbten Person werden z. T. Informationen unterschlagen, hinter ihrem Rücken extrem schlecht geredet, und von den Mobbenden alles daran gesetzt, die gemoppte Person entweder hinaus zu ekeln, oder aber durch üble Nachrede dafür zu sorgen, dass diese Person die Kündingung erhält. Mobbing scheint als gesellschaftliches Phänomen zu einer Art Unterhaltssport avanciert zu sein. Mobbing kann es auch in Freundeskreisen, Sportvereinen usw. geben. Die gemobbte Person leidet massiv unter diesen Attacken, was sich nicht nur psychisch, sondern auch körperlich zeigen kann.

Motivation

Mudras

Mutlosigkeit

Nähe

Neben einander her leben

Negativität

Neue Sichtweisen

Neuer Weg

Nichtbeachtung

Nöte

Notfalltermine

Notruf

Offenes Ohr

Onlineberatung

Optimismus

Paar, Paare

Paarberatung, Partnerberatung, Partnerschaftsberatung

Ob Paarberatung, Partnerberatung oder Partnerschaftsberatung, es geht immer um die Probleme in einer Beziehung. Alle Beratungssituationen können von beiden Partnern in Anspruch genommen werden, oder auch allein. Eine Beratung ist immer möglich. Läßt sich ein Paar gemeinsam beraten, ist die Erfolgschance allerdings höher, eine Veränderung in der Beziehung zu erreichen. Gewünscht ist ein Beziehungsverbesserung durch die Beratung. Sie hilft den Paaren, besser und respektvoller miteinander umzugehen, und sich gegenseitig überhaupt wahrzunehmen.--> Beziehungsberatung <-- -->Ehe-, bzw. Trennungsberatung <--

Paarprobleme

Panikattacken

Im Gegensatz zu Angstzuständen, entstehen Panikattacken urplötzlich und scheinbar grundlos. Panikattacken sind ein bedrohlicher Zustand heftiger Angst. Menschen, die unter einer Panikattacke leiden, können sowohl psychosomatische Beschwerden haben, wie z. B. Herzbeschwerden, aber auch große seelische Not. Oft führt allein die Angst vor der Angst zu einer Attacke.

Partnerlosigkeit

Partnerprobleme

Partnerschaft

Partnerschaftsprobleme

Partnerschaftstest

Partnersuche

Peergroup

Personal coach

Persönlichkeitsentwicklung

Perspektive

Pessimismus

Phantasiereisen

Positives Denken

Praxis

Prinzipien

Problem, Probleme

Problemaufarbeitung, Problembearbeitung

Probleme am Arbeitsplatz

Probleme bei der Partnersuche

Probleme im Alltag

Problemlösungen

Anders als die --> Lösungsstrategien sind die Problemlösungen auf jeweils ein akutes Problem ausgerichtet. Hier geht es darum, dieses Problem abzuschwächen, oder sogar aus der Welt zu schaffen.

Psyche

Psychische Probleme

Psychoanalyse

Der analytische Blick in die Vergangenheit, die frühkindliche Phase, der der Enträtselung der Seele dienen soll. Wird von einem entsprechend ausgebildetem Psychoanalytiker vorgenommen. Die beeinflussenden Faktoren werden daraufhin angeschaut, inwiefern sie das heutige Leben des Klienten beeinflussen. Alles Störungen im jetzigen Leben werden auf Ursachen in der Kindheit zurückgeführt. Begründer der Psychoanlayse war Sigmund Freud.

 

Psychologische Begleitung

Psychologische Behandlung

Psychologische Beratung, Psychologische Beraterin

Eine Hilfestellung durch eine pychologisch gut ausgebildete Person, die aufgrund ihrer Ausbildung/en befähigt ist, Menschen in psychischer Not zu helfen. Meist sind psychologische Beratungen Kurzzeitberatungen, die normale alltägliche Problem mit den Hilfesuchenden aufarbeiten. In Abgrenzung zu --> Psychotherapie <--

Psychologische Beratungspraxis

Psychologische Beratungsstelle

Psychologische Betreuung

Psychosoziale Betreuung

Psychologische Hilfe

Psychologische Konzepte

Psychologische Kreativwerkstatt

Psychologische Praxis

Psychologische Probleme

Psychologische Unterstützung

Psychologisches Leiden

Psychosomatik

Psyche: die Seele, bezeichnet das System menschlichen Wahrnehmens und
Denkens. Das menschliche Verhalten und Handeln findet in der Seele seine affektiven und rationalen Motive. Soma: der Körper
Psychosomatik ist der Überbegriff aller psychosomatischen Beschwerdebilder bezeichnet.

Psychosomatische Beschwerden

Körperliche Beschwerden oder Krankheiten, deren Auslöser die Seele ist und nicht die Physis. Psychosomtische Beschwerden können in vielerlei Gestalt auftreten und einen chronischen Kranktheitszustand nach sich ziehen.

Psychosozial, psychosozialer Bereich

Psychosoziale Hilfe

Psychotherapeut, psychologischer

Wikipedia: "Psychologischer Psychotherapeut (bzw. Psychologische Psychotherapeutin) ist eine in Deutschland seit Januarn 1999 durch das Psychotherapeutengesetz (PsychThG) gesetzlich geschützte Berufsbezeichnung, die eine staatliche Zulassung zur Ausübung der Heilkunde (Approbation) verlangt. Es handelt sich um einen Psychotherapeuten, der sich nach abgeschlossenem Psychologiestudium als Diplom-Psychologe auf dem Gebiet der Psychotherapie weitergebildet und somit spezialisiert hat."

Psychotherapeutin

Psychotherapeutische Beratungspraxis

Psychotherapeutische Praxis

Psychotherapie

Die therapeutische und längerfristige Behandlung eines Menschens durch einen studierten Psychotherapeuten. Hier liegen in der Regel massive Störungen im Wohlbefinden vor, die einen psychologischen Eingriff notwendig machen. Psychotherapie wird meist von den Krankenkassen bezahlt, wenn diese bei einem krankenkassen zugelassenem Psychotheraupeuten stattfindet. Eine massive Depression gehört z. B. in die Hände eines Psychotherapeuten oder auch Psychiaters, kleine Stimmungsschwankungen, ausgelöst durch akute Lebensprobleme durchaus in die Hände von --> pyschologischen Berartern <--

Ratgeber, Ratschlag, Ratschläge

Redebereitschaft

--> Gesprächsbereitschaft <--

Reden ist Gold

Reflektion

Reflektionsfähigkeit

Reiki

Respekt

Respektlosigkeit

Richtiger Zeitpunkt

Richtungsänderung

Rückzug

Scheidung

Scheidungskinder

Schlaflosigkeit

Schlafmangel

Schlichter

--> Mediator <--

Schüchternheit

Schulung

Schüssler Salze

Schweinehund

Schwergewicht

Seele

Seelennarben

Seelische Betreuung

Seelische Gesundheit

Seelische Probleme

Seelischer Beistand

Seelsorge

Selbstbewusstsein

Das Wissen um den eigenen Wert. Der eigene Wert wird bestimmt durch das Erleben in der Frühkindheit und alle Erfahrungen im Laufe des Lebens. Zu Beginn des Lebens sind die Eltern Wertgebend, später dann die Umwelt. Hat durch die Eltern keine Wertgebung stattgefunden, tut sich diese Person schwer, sich selbst positiv einzuschätzen. Es gibt Übungen und Trainingsmöglichkeit, um das gestörte Selbstbewusstsein ins Lot zu bringen. --> Selbstbewusstseinstraining <--

Selbstbewusstseinstraining

Selbstkontrolle

Selbstreflektion

Selbstsicherheit

Seminare

Sensibilität

Singleberatung

Singlegruppe

Singles

Sinnlosigkeit

Situationen klären

Sorgen

Soziale Intelligenz

Sozialisation

Spannungsabbau

Spaß

Standpunkte klären

Stimmung

Strategie

Streit

Streitereien

Streitgegner

Streitkultur

Als Streitkultur wird der positive Umgang miteinander während eines Streits bezeichnet. Dabei wird davon ausgegangen, dass ein Streit nicht etwas Negatives und Zerstörendes sein muss, sondern etwas, was eine Sache konstruktiv voran treibt. Demnach bedeutet die richtige Streitkultur die Fähigkeit, sinnvoll und gut miteinander zu streiten, aber ohne das Gegenüber nieder zu machen.

Streitschlichtung

Streitschlichtung bedeutet, dass eine neutrale psychologisch geschulte Person den Streithintergrund auf einer --> Metaebene<-- analysiert, und von dieser Warte aus einen Streit beendet, abschwächt, ohne Partei zu ergreifen.

Stress

Stressabbau

Stressbewältigung

Struktur

Als Struktur wird die Form der einzelnen Elemente eines Systems bezeichnet, durch die ein System erst entsteht, funktioniert und sich erhält. Das heißt, z. B. ein Familiensystem wird durch die familiäre Struktur Vater, Mutter, Kind bestimmt. Ein System in einer Firma könnte z. B. durch die einzelnen Kollegen, und den Chef bestimmt werden.

Stütze

Sucht

Suchtberatung

System

Laut Wikipedia: "v. griech. systema, „das Gebilde, Zusammengestellte, Verbundene“; Pl. Systeme) bezeichnet ein Gebilde, dessen wesentliche Elemente so aufeinander bezogen sind und in einer Weise wechselwirken, dass sie (aus einer übergeordneten Sicht heraus) als aufgaben-, sinn- oder zweckgebundene Einheit (d.h. als Ganzes) angesehen werden (können) und sich in dieser Hinsicht gegenüber der sie umgebenden Umwelt auch abgrenzen.

Systeme organisieren und erhalten sich durch --> Strukturen." Wir unterscheiden in der Psychologie ganz unterschiedliche Systeme. So kann eine Familie als System bezeichnet werden, eine Partnerschaft als geschlossenes System betrachtet werden, aber auch eine Firma oder ein Betrieb, usw. In all diesen System finden --> Interaktionen <-- statt. Diese können natürlich auch zwischen verschiedenen Systemen stattfinden.

Telefonberatung

Therapeutische Behandlung

Therapie

Therapieformen

Tipps

Trägheit

Trauer

Trauerarbeit

Eine aktive Verarbeitung von Verlust, Abschieds- oder Trennungsgefühlen nennt sich Trauerarbeit. Es ist ein psychologischer Begriff, der einfach deutlich machen will, dass es sich bei der Verarbeitung derartig schwerer Trauergefühle wirklich um einen aktiven Prozess handelt.

Traumberatung

Traumdeutung

Traurigkeit

Trennung oder Neuanfang

Trennung

Trennungsangst

Trennungsängste

Trennungsberatung

Trennungsgründe

Trennungsprobleme

Trübsal

Typberatung

Überarbeitung

Überforderung

Übergewicht

Übungsfeld

Umgang mit anderen Menschen

Umgangs- und Besuchsrecht

Unentschiedenheit

Ungeborgenheit

Unnahbarkeit

Unselbstbewusstsein

Unsicherheit

Unterstützung

--> Hilfe <--, die dann in Anspruch genommen wird, wenn der Mensch glaubt, alleine nicht mehr zurecht zu kommen. Unterstützung erfährt er in diesem Fall in einem psychologischen Sinn, mit dem Ziel, möglichst bald selbst wieder mit der problematischen Situation zurecht zu kommen.

Unterweisung

Unwichtigkeit

Unzufriedenheit

Ursachen aufspüren

Veränderung

Verantwortung, Verantwortlichkeit

Verfassung

Vergangenheit

Verhaltensauffälligkeit

Verliebtheit

Verlorenheit

Verlust

Vermittlung

Verständnisvoll

Vertrauen

Verzweifelung

Vorhersagung

Vorteile

Vorurteilslosigkeit

Wahrnehmung

Wahrsage, Wahrsager, Hellseherei, Hellseher

Wegbegleitung

Weibliche und männliche Attribute

Wellenlänge

Wellness für die Seele

Wellness

Wertlosigkeit

Willenlosigkeit

Wohlfühlen

Workshops

Wünsche

Zerfahrenheit

Zerrissenheit

Zufriedenheit im Leben

Zurückgezogenheit

Zusammenkunft

Zwangslagen

Zweiergespräche

Zwiegespräch

Zwischenmenschliche Beziehung

 

*Viele Erklärungen geben meine persönliche Meinung und Sichtweise wider.