Ich bin ok, und du bist ok

Gegenseitiger Respekt und Toleranz gegenüber der Individualtät des Gegenübers ist das A und O zukünftiger Partner.

Emotionale Intelligenz, und eine gewisse Gesprächsfähigkeit erleichert nicht nur das Partner finden, sondern auch den Erhalt einer Partnerschaft.

  • Partnersuche wird immer schwerer. Das liegt nicht zuletzt daran, dass wir uns nicht nur zu einer Gesellschaft von Individualisten, sondern leider auch zu Egoisten entwickeln.
  • Hinzu kommt der gesellschaftlich vorherrschende Jugendwahn. Jeder wünscht sich den attraktivsten und jüngsten Partner an seine Seite.
  • Attribute, wie Charakterfestigkeit, Verläßlichkeit, innere Schönheit usw. haben keine entscheidende Bedeutung mehr, und sind bei der Partnersuche immer weniger ausschlaggebend.
  • Ich bin ok, du bist ok, ist letztlich auch ein Appell an den Einzelnen, den Anderen in seiner persönlichen Schönheit, abseits gängiger Schönheitsideale, wahrzunehmen, und ihn für seine ihm eigenen Charaktermerkmale lieben zu lernen.
  • Eine solche Charakterbildung setzt voraus, dass man sich selbst so akzeptieren und nehmen kann, wie man nun mal ist, mit all seinen eigenen, persönlichen Schwächen. Denn: wer sich selbst gegenüber tolerant sein kann, der kann eben diese Toleranz auch anderen Mitmenschen entgegen bringen. Unterm Strich erhöht diese Sichtweise die Anzahl der potentiellen Partner.
  • Diese philosophischen Ansätze können in den Singlegruppen ebenso zum Thema gemacht werden, wie die Einübung von Gesprächskompetenz. Auf Wunsch können diese Dinge auch in Einzelberatungen einfliessen.
Zurück zur Übersicht Zum nächsten Angebot